Frankfurter Startup: Finanzguru-App will "Die Höhle der Löwen" erobern

Am 02.10.2018 veröffentlicht

Alexander und Benjamin Michel aus Frankfurt kämpfen am Dienstagabend in der VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen" um einen Millionen-Deal. Mit Hilfe ihrer App "Finanzguru" wollen die Zwillingsbrüder den Nutzern helfen, Geld einzusparen. Stromanbieter und Versicherungen vergleichen, Verträge kündigen und alle Ausgaben im Blick behalten. Ob das bei den Investoren ankommt? Wir haben die Gründer in ihrem Büro in Frankfurt getroffen.

Wissen, ab wann man sich beim Shopping zurückhalten sollte. Jemand, der Bescheid sagt, wenn man zu viel für den Strom bezahlt. Klingt gut? Dann könnte die App "Finanzguru" vielleicht genau das Richtige sein. "Von Finanzguru kann jeder profitieren, der Online-Banking macht. Man verknüpft die App mit seinem Bankkonto und bekommt dann eine Übersicht über alle Konten und Verträge", erklärt uns Gründer Alexander Michel. Gemeinsam mit seinem Bruder Benjamin hat er vor zwei Jahren die Finanzguru-App entwickelt. Mit der Anwendung werden alle Kontobewegungen analysiert, um dem Nutzer anschließend vorzuschlagen, wo er am besten sparen kann. Dafür arbeiten die beiden Brüder mit dem Vergleichsportal „Verivox“ zusammen.

Daten werden anonymisiert

Dass Datenschutz bei Banking-Apps ein wichtiges Thema ist, wissen die beiden Gründer; schließlich werden das Online-Banking-Konto und die Finanzguru-App miteinander verbunden. So kann die Anwendung jederzeit die Kontobewegungen im Blick behalten. Damit das sicher abläuft, werden die Daten von Finanzguru anonymisiert übertragen, damit beispielsweise konkrete Vertragsnummern unbekannt bleiben. Doch auch wenn für Apps wir Finanzguru ähnliche Datenschutzvorgaben wir für Banken gelten, gehöre für die Verwendung einer solchen App immer eine Portion Vertrauen dazu, wie und Benjamin Michel im Interview erzählt.

Große Pläne für die Zukunft

Für den Traum vom eigenen Startup haben Alexander und Benjamin Michel viel riskiert, unter anderem ihre sicheren Jobs bei einer Bank aufgegeben. Das erste Investment von einer Millionen Euro kam dann im Rahmen eines Wettbewerbs von der Deutschen Bank. Das war 2016.
In der Zwischenzeit ist bei Finanzguru viel passiert: Die Brüder haben 14 Mitarbeiter und gute Bewertungen im App-Store. Für Benjamin und Alexander Michel ist das aber nicht genug, daher wagen sie sich in die Gründer-Show "Die Höhle der Löwen". 10 Prozent der Firmenanteile für eine Million Euro, das wollen sie den fünf Investoren anbieten. Nicht nur für deutsche Banken, sondern in ganz Europa soll der Finanzguru dann angeboten werden.

Empfohlene Kanäle