Online-Konkurrenz zu groß: Frankfurter Traditionsgeschäfte machen dicht

Am 19.12.2019 veröffentlicht

Zu Weihnachten bestellen viele Menschen Geschenke im Internet. Das könnte ein Grund sein, warum auch in Großstädten wie Frankfurt alteingesesse Traditionsläden schließen müssen. Was den Inhabern sonst noch zu schaffen macht, sehen Sie im Videobeitrag von Carina Cordes und Frank Caspers.

Michael Hund schließt zum 31.12. seinen Laden: "Die Schaulade" steht seit zwanzig Jahren für gutes Porzellan. Erst machen fehlende Parkplätze Probleme, später sind es viele Demonstrationen vor seiner Haustür. "Das ist hinderlich", sagt Hund.

Auch "Landkarten Schwarz" wird sich zum Jahresende vom Kornmarkt in der Frankfurter City verabschieden. Das virtuelle Zeitalter hat den Laden offenbar überholt. Mitarbeiter Marian Krey erzählt, dass die Kunden für Landkarten oder Reiseliteratur kaum noch kommen: "Unsere Vermieter sind uns sogar noch entgegen gekommen, als sie erfahren haben, dass es bei uns prekär wird. Aber es hat nicht mehr gereicht."

Empfohlene Kanäle