Wegen Renovierungswahn: Hessische Wertstoffhöfe quillen über

Am 09.04.2020 veröffentlicht

Die Coronakrise hat so einige interessante Begleiterscheinungen mit sich gebracht: Klopapier und Nudeln werden schmerzlich in den Einkaufsregalen vermisst, Workoutvideos für die eigenen vier Wände boomen und unsere Wertstoffhöfe laufen unter Volllast. Aber warum ist das eigentlich so?

Da viele Hessen gerade die meiste Zeit zuhause verbringen müssen, fangen sie an ihre Eigenheime zu renovieren. Auf diese Weise entsteht Bauschutt, der dann wiederum auf die Wertstoffhöfe gebracht wird. Laut Stefan Röttele von den Frankfurter Entsorgungsbetrieben habe sich die Anzahl der Autos sogar verdreifacht.

Mehr Informationen zur Situation auf unseren Wertstoffhöfen haben unsere Reporterinnen Sarah Thömmes und Mareike Luft in ihrem Videobericht.

Empfohlene Kanäle