Entsetzen nach Schüssen von Halle: Frankfurter kommen zu Mahnwache zusammen

Am 10.10.2019 veröffentlicht

Nach den Schüssen von Halle ist auch die Frankfurter Bevölkerung tief betroffen. Am Mittwochabend versammelten sich spontan etwa 25 Personen vor der Synagoge der jüdischen Gemeinde im Frankfurter Westend. Zu der Mahnwache hatte die Grünen-Fraktion im Frankfurter Römer eingeladen. In der Synagoge fand zeitgleich ein Gottesdienst statt.

"In Solidarität" und "Ich bin sehr traurig" ist auf den Schildern zu lesen, die die Teilnehmer der Mahnwache mit Kerzen vor das Gotteshaus im Frankfurter Westend legen. Sie wollen damit den zwei Opfern gedenken, die nach den tödlichen Schüssen von Halle ums Leben gekommen sind. 

"Erschüttert von so viel Hass"

"Ich denke, dass ich hiermit ein Zeichen setzen kann, dass wir als Gesellschaft dies nicht tolerieren wollen und werden", erzählt uns ein Mann, der am Abend vor die Frankfurter Synagoge gekommen ist. Ein weiterer ist "erschüttert von so viel Hass, der einfach auf die Straße getragen wird". Staat und Bürger würden gemeinsam dagegen vorgehen müssen. Hasse gehöre nicht hierher.

Ein Gläubiger, der nach dem Gebet aus der Synagoge kam, sagt nüchtern: "Man muss damit rechnen, dass so etwas passiert." Als Jude müsse man vorsichtig sein, Angst habe er allerdings nicht.

Innenministerium erhöht Schutz für jüdische Einrichtungen

Einen Tag später treffen wir Laura Cazés. Sie gehört zur Frankfurter jüdischen Gemeinde. "Der gestrige Vorfall hat unsere Besorgnis im Grunde genommen leider Gottes nur bestätigt." Laura Cazés von der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden. "Es erschütterte die Community bis ins Mark."

Das Innenministerium teilte am Donnerstag mit, dass der Schutz jüdischer Einrichtungen mittlerweile erhöht wurde. Ministerpräsident Volker Bouffier fordert von den Bürgern mehr Zivilcourage: "Dass es eben nicht ungeahndet bleibt, wenn auf dem Schulhof gerufen wird: Du Jude! - Und bewusst herabwürdigend. Dann will ich nicht, dass die Bürger sich umdrehen und die Achseln zucken."

 

 

 

 

 

Empfohlene Kanäle