Nach frühem WM-Aus: Nationalmannschaft in Frankfurt gelandet

Am 28.06.2018 veröffentlicht

Mit nur einem Sieg im Gepäck ist das DFB-Team heute von der Weltmeisterschaft in Russland zurückgekehrt. Am späten Nachmittag setzte die Maschine auf deutschem Boden auf. Aber wie geht's jetzt weiter für Jogi & Co.?

Ein Last-Minute-Sieg gegen Schweden und zwei Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea - das ist die magere Bilanz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland. Jetzt sind die Spieler und das Trainerteam wieder zurück in der Heimat.

Mehr erwartet hat sich nicht nur das Team, auch die Fans in ganz Hessen und Deutschland sind enttäuscht. Trotzdem pilgerten zahlreiche Fans zum Flughafen, um die Mannschaft zu empfangen.

Analyse soll in der kommenden Woche folgen

"Wir haben wirklich enttäuscht bei diesem Turnier, das muss man sagen. Von daher sind wir alle wahnsinnig traurig, dass wir unseren Fans nicht das gegeben haben, was sie von uns erwartet haben", sagte Bundestrainer Joachim Löw unmittelbar nach der Landung. Die Mannschaft habe nicht das gezeigt, was sie normalerweise kann. "Ich als Trainer stehe da in der Verantwortung und muss mich natürlich auch hinterfragen, warum wir das nicht geschafft haben", so Löw.

Hat der Weltmeister-Fluch die DFB-Elf erwischt?

Schon bei den letzten Turnieren schied der amtierende Weltmeister jeweils nach der Gruppenphase aus. 2002 erwischte es Frankreich, 2010 Italien, 2014 Spanien. Jetzt ist es also der Weltmeister Deutschland, der früher als gedacht die Heimreise antreten musste. Vor vier Jahren stemmten die Spieler um Bundestrainer Joachim Löw noch den Pokal in den Nachthimmel von Rio de Janeiro, heute ist das Team auf dem deutschen Boden der Tatsachen gelandet.

Im Beitrag von Andreas Schopf und Benjamin Holler zeigen wir, welche Eintracht-Spieler noch zur WM auf dem Platz stehen.

Empfohlene Kanäle