Prozess um "Love-Scamming": Liebes-Schwindler verurteilt

Am 11.05.2020 veröffentlicht

"Love-Scamming" ist der Fachbegriff für den Betrug mit vorgetäuschter Liebe. Der 49-jährige Ayo A. musste sich heute am Frankfurter Landgericht wegen solcher Betrugsmaschen verantworten. Er hat auf Datingseiten versucht, über das Herz verschiedener Frauen an Geld zu kommen. Dafür wurde er zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Von einem potentiellen Opfer wollte er insgesamt 70.000 Euro ergaunern – die Frau hat sich aber nicht vom Schwindler hereinlegen lassen, die Polizei verständigt und Ayo A. festnehmen lassen.

Unsere Reporter Cord Eickhoff und Bella Christophel berichten in ihrem Videobeitrag über die Urteilsverkündung.

Mehr Informationen und Hilfe zum Thema Love-Scamming gibt es auf der Homepage der Polizei-Beratung.

Empfohlene Kanäle