Falsche Ärztin in Fritzlar: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemalige Assistenzärztin

Am 14.02.2019 veröffentlicht

Die Staatsanwaltschaft in Kassel ermittelt gegen eine ehemalige Assistenzärztin. Die 48-Jährige soll im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar gearbeitet haben und dass, obwohl sie überhaupt keine Medizinerin ist.

Von 2015 bis 2017 soll die Frau als Ärztin gearbeitet und auch Patienten behandelt haben. Der Betrug fiel erst auf als sie kündigte. Denn in der neuen Klinik erkannte man die gefälschte Approbationsurkunde. Zwar gibt es aktuell keine Hinweise auf Behandlungsfehler, die Fritzlarer schockiert die Nachricht dennoch. Aus dem Hospital zum Heiligen Geist heißt es, die Dokumente hätten täuschend echt ausgesehen, deshalb sei man nicht misstrauisch gewesen. Die Klinik überlegt nun, Anzeige zu erstatten.

Empfohlene Kanäle