FSV Frankfurt meldet Insolvenz an

Am 21.03.2018 veröffentlicht

Der Drittligist FSV Frankfurt hat einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt. Der Traditionsverein soll ein Defizit von mehreren Millionen Euro angehäuft haben und ist zahlungsunfähig. Als Strafe droht dem Verein ein Abzug von neun Punkten, was beim aktuellen Tabellenplatz gleichbedeutend mit dem Abstieg aus der dritten Liga wäre. Erst Ende März 2017 hatten das komplette Präsidium und der Geschäftsführer ihren Rücktritt erklärt.

Empfohlene Kanäle