Für echte Weltmeister: Start-Up entwickelt Windeln im WM-Style

Am 26.06.2018 veröffentlicht

Passend zur Weltmeisterschaft in Russland können nun auch Babys mit ihrer Windel Flagge zeigen: Ein Start-Up aus dem Frankfurter Ostend hat Windeln im WM-Style entwickelt.

Im Moment gibt es alles Mögliche in den Farben unseres Landes. Nun auch Babywindeln. "Die Idee ist, dass wir fußballbegeisterten Mamas und Papas eine Möglichkeit geben, dass der Kleinste mitfeiern kann", so Gerald Kullack, der Gründer und Geschäftsführer des Frankfurter Ökö-Start-Up-Unternehmens Lillydoo.

Für das Unternehmen ist es ein großes Geschäft. Mehrfach waren die Windeln bereits ausverkauft und mussten nachproduziert werden. In Kooperation mit dem Monikahaus in Frankfurt spendet Lillydoo bis zu 8000 Euro, wenn in den sozialen Kanälen ein Bild mit der Windel gepostet wird.

So können Sie mitmachen:
Machen Sie ein Foto von der Windel. Laden Sie das Bild über Ihr Profil bei Facebook oder Instagram hoch und versehen es mit dem Hashtag #WindelnfürWeltmeister.

Empfohlene Kanäle