"Gemischte Streifen" am Frankfurter Hauptbahnhof

Am 01.03.2017 veröffentlicht

Am Frankfurter Hauptbahnhof haben die Stadt, die Deutsche Bahn und die Polizei ein neues Projekt vorgestellt. Das soll den Bahnhof - insbesondere die unterirdische B-Ebene - sicherer machen. Seit ein paar Wochen sind sogenannte "gemischte Streifen" unterwegs. Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn kontrollieren die B-Ebene des Bahnhofs gemeinsam mit Beamten der Stadtpolizei. Die Polizei hat mehr Befugnisse als der Sicherheitsdienst und gemeinsam sollen sie schneller durchgreifen können. Vor allem Drogenhandel, Drogenkonsum und aggressives Betteln sind am Frankfurter Hauptbahnhof ein Problem.

Empfohlene Kanäle