Digitale Gesichtserkennung: Wie sicher ist die innovative Technik?

Am 28.05.2019 veröffentlicht

Neuste technische Entwicklungen bringen stetig neue Möglichkeiten mit sich. Stark im Kommen ist aktuell die automatische Gesichtserkennung via Kamera. Ladenbesitzer können damit beispielsweise direkt die Emotionen ihrer Kunden einfangen und Feedback auf ihre angebotenen Produkte einholen. Auch Bezahlvorgänge sind mit so einer Gesichtserkennung durchführbar – leider bietet diese Technik auch immer neue Möglichkeiten für Betrüger.

Die Experten vom Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung begegnen diesem technischen Fortschritt mit Skepsis. Mithilfe der sogenannten "MORPHING"-Methode zeigen sie uns, wie man digital ganz einfach zwei Gesichter miteinander verschmelzen kann. Das neu entstandene digitale Abbild weist dann Merkmale beider Gesichter auf. Mit einem solchen gemischten Foto könnte ein Betrüger dann trotz Einreisesperre die Behörden austricksen und mit dem Ausweis eines anderen einreisen.

Unser Reporter Cord Eickhoff hat sich die neusten Entwicklungen auf diesem Gebiet angesehen und auf seine Sicherheit überprüft.

Empfohlene Kanäle