Bei Passkontrolle in Ägypten: Gießener Isa El S. wohl wegen Terrorverdacht festgenommen

Am 10.01.2019 veröffentlicht

Isa El Sabbagh wurde in Ägypten womöglich wegen Terrorverdachts festgenommen. Während der Passkontrolle in Luxor sei der Gießener Schüler verhaftet worden, das berichtete sein Vater Mohamed nach einem Telefonat mit dem Auswärtigen Amt am Donnerstag.

Der 18-Jährige wollte seinen kranken Großvater in Kairo besuchen, doch dort kam er nie an. Sein Vater Mohamed versuche derzeit alles Mögliche um seinen Sohn wieder zurück nach Deutschland zu holen. "Mein Herz ist gebrochen - ich will meinen Sohn sehen", sagte er uns im Interview. Am 17. Dezember hatten Mohamed und sein Sohn zuletzt Kontakt. Auf die letzte Nachricht hat er bis heute nicht geantwortet. Nun soll der Vater über ein Telefonat mit dem Auswärtigen Amt erfahren haben, dass Isa festgenommen wurde, weil er unter Terrorverdacht stünde.

Bereits am Mittwoch hat eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes gesagt, dass die deutsche Botschaft in Kairo in ganz engem Kontakt mit den Behörden stehe.

Empfohlene Kanäle