2. Corona-Welle?: So ist die Gießener Klinik vorbereitet

Am 27.08.2020 veröffentlicht

Vor fast 6 Monaten ist der erste Corona-Fall in Hessen aufgetaucht. Seitdem hat sich unser Leben stark verändert, vor allem für diejenigen, die im Gesundheitsbereich arbeiten. Mittlerweile sind die Corona-Stationen, wie die in Gießen, besser ausgestattet und vorbereitet. Aber von Routine kann noch keine Rede sein, wie Annabelle Wohlrath und Andreas Schopf im Videobeitrag zeigen.

Social Distancing, Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen bestimmen seit fast einem halben Jahr unseren Alltag. Ärzte, Krankenschwestern und Pflegepersonal, all diese Menschen beweisen sich tagtäglich als Helden. So auch auf der Station in Gießen.

Platz gab es, allerdings nur für 22 Personen. So waren das Hygienematerial und die Ausrüstung anfangs knapp, mittlerweile gibt es aber genug. Die gesamte Station hat sich auf eine weitere Welle vorbereitet: mehr Betten, Isolationsschleusen für Voruntersuchungen sowie mehr Materialräume. Aber mit den Reiserückkehrern, kommt trotz allem die Angst vor einer zweiten Welle zurück. Hessen sieht sich darauf aber vorbereitet. Trotzdem gilt für alle Durchhalten, Abstand halten und Maske auf!

Empfohlene Kanäle