Prozessbeginn in der Türkei: Gießener nach Wanderurlaub unter Terrorverdacht

Am 05.10.2018 veröffentlicht

Was als scheinbar harmloser Wanderurlaub begann, endete für Patrick K. und seine Familie in einem Albtraum: Am Freitag (5. Oktober) beginnt in der Türkei der Prozess gegen den 29-jährigen Mann aus Gießen. Seit März sitzt er dort wegen Terrorverdachts in Untersuchungshaft.

Wie türkische Medien berichten, sei der Gießener im März diesen Jahres nahe der türkisch-syrischen Grenze wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, die syrische Kurdenmiliz YPG unterstützt zu haben. Seine Familie beteuert hingegen, Patrick K. habe nur eine Wanderung unternommen. 

Online-Petition für Freilassung

Freunde und Familie von Patrick K. hatten bereits im März diesen Jahres eine Online-Petition gestartet und um die Hilfe der deutschen Behörden gebeten. Die Petition soll an Außenminister Heiko Maas übergeben werden. Bislang haben bereits über 2400 Menschen unterschrieben. 

 

Empfohlene Kanäle