Glückswiese in Frankfurt: Therapie für Mensch und Tier

Am 22.06.2018 veröffentlicht

Bei der Glückswiese in Frankfurt-Sindlingen wird Mensch und Tier geholfen. Das ist eine Herzensangelegenheit von Inhaberin Isabell Müller-Germann.

Der 10-Jährige Adam hat seit seiner Geburt Spastiken in den Beinen, sitzt deshalb im Rollstuhl. Auf der Glückswiese nimmt er an einer Reittherapie teil und verbessert so seine Beweglichkeit und sein Selbstbewusstsein. "Der schwebt dann über allem und ist endlich mal groß und vor allem bewegt er sich selbstständig. Also er hat den Eindruck, dass das Pferd seinem Willen folgt", erklärt Therapeutin Constanze von Monts.

Diese Therapie wird durch die Inhaberin der Glückswiese, Isabell Müller-Germann, ermöglicht. Sie bietet die Reittherapie momentan zum Selbstkostenpreis von 22 Euro pro Stunde an, da die Krankenhkassen die Kosten dafür nicht übernehmen. Um das finanzieren zu können, ist die Glückswiese auf Spenden angewiesen. Denn auch die Tiere kosten Geld.

Leben retten und Freude bereiten

So wie Pferd Rocky. Er kommt ursprünglich aus Holland und sollte dort geschlachtet werden, weil er ein Auge verloren hat. "Jetzt ist er bei uns, wird wieder aufgepäppelt. Er ist ein ganz lieber Kerl, also gerade mit den kleinen Kindern super lieb und total zuverlässig", betont Müller-Germann.

Mit ihrer Arbeit rettet die Inhaberin nicht nur Tieren das Leben, sondern zaubert auch den Kindern ein Lächeln auf die Lippen. So kann der kleine Adam für eine Stunde lang den Rollstuhl vergessen.

Hier können Sie spenden

Kontoinhaberin: Isabell Müller-Germann

Volksbank Höchst am Main
BIC: FFVBDEFF
IBAN: DE2650 1900 0000 08246505

Empfohlene Kanäle