Green Wedding: So gelingt die umweltbewusste Hochzeit

Am 20.09.2019 veröffentlicht

Umweltbewusstsein wird den Hessen immer wichtiger. Das wird nicht nur durch Protest-Aktionen wie Fridays for Future deutlich: Auch beim Einkaufen spielt der grüne Daumen eine immer größere Rolle. Und jetzt kann sogar ganz umweltfreundlich geheiratet werden.

Die vegane Hochzeitstorte aus regionalen Öko-Produkten, der Brautstrauß aus Bio-Blumen und Einladungskarten aus nachhaltigem Papier. Für eine solche Hochzeit haben sich Marianne Stein und Patrick Moritz aus Frankfurt entschieden. Alles soll, soweit möglich, umweltbewusst sein.

Von Ehering bis Brautstrauß: Es geht auch nachhaltig

Auch das Hochzeits-Menü wollen die beiden nach diesen Kriterien zusammenstellen und so ihre Speisen auswählen. "Was hat Saison, wenn wir heiraten?  Regional passt zu uns und auch zu unseren Gästen", erklärt Marianne Stein. Ihr zukünftiger Mann Patrick ist für die Eheringe zuständig. Und die hat er nicht etwa neu gekauft, sondern von den Großeltern vererbt bekommen. Der Brautstrauß soll aus den Blumen zusammengestellt sein, die in der Region wachsen.

Müllberge nach der Trauung? Das muss nicht sein

Traurednerin Michelle Garde richtet in Frankfurt einen Green-Wedding-Tag aus, um über die verschiedenen nachhaltigen Möglichkeiten zu informieren. "Bei ganz vielen Hochzeiten ist mir aufgefallen, wie viel weggeschmissen wird. Da habe ich mir irgendwann die Frage gestellt, das muss auch anders gehen", erklärt sie.

Und so werden vielleicht immer mehr Menschen dazu angeregt, auch ihre Hochzeit umweltbewusst zu planen. Von Kleid und Anzug bis hin zum Make-Up der Braut: Alles kann nachhaltig sein.

Empfohlene Kanäle