Polizistin totgefahren: Autofahrer vor Gericht

Am 21.03.2019 veröffentlicht

Kurz vor Weihnachten 2017 stirbt bei Groß-Gerau eine junge Polizistin. Ein Mann hatte sie überfahren. Er steht seit Donnerstag vor Gericht.

Die junge Polizeibeamtin hat damals einen Wildunfall entlang der B44 nahe Groß-Gerau aufgenommen, als ein Mann mit seinem Wagen zu dicht an ihr vorbei fuhr. Er erfasste die 25-jährige, die schwer verletzt noch am Unfallort starb. Seit Donnerstag steht der Mann in Groß-Gerau vor Gericht.

Der Anklage zufolge soll der heute 64-jährige Autofahrer aus Unachtsamkeit die Polizistin mit seinem Wagen erfasst haben. Dem Angeklagten wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Empfohlene Kanäle