Foto: LK HEF-ROF/dpa

400 Kräfte im Einsatz: Großbrand im Seulingswald vermutlich wegen Blitzeinschlag

Ein Großbrand im Seulingswald in Osthessen hält seit Mittwochabend die Feuerwehr in Atem. Vermutlich hat ein Blitzeinschlag das Feuer verursacht - sieben Hektar Waldfläche stehen in Flammen.

Insgesamt 400 Einsatzkräfte waren an den Löscharbeiten bei Ludwigsau beteiligt. "Wir gehen davon aus, dass ein Blitz in den Wald eingeschlagen hat und das Feuer verursacht hat", sagte ein Sprecher am Morgen.

Nach einem schweren Gewitter im Landkreis war das Feuer am späten Mittwochabend ausgebrochen. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert. Menschen seien nicht in Gefahr, hieß es von der Polizei. Der Brand sei zwar inzwischen unter Kontrolle, die Löscharbeiten würden jedoch noch mehrere Stunden weitergehen, so der Polizeisprecher weiter.

Themen
Kommentare