Täter kein Unbekannter: Tödlicher Streit in Unterkunft

Am 14.01.2021 veröffentlicht

Bei einem Streit in einer Asylunterkunft in Großkrotzenburg (Mainz-Kinzig-Kreis) ist am Mittwochabend eine Person ums Leben gekommen. Ein Bewohner habe dabei auf einen anderen eingestochen, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten nahm einen polizeibekannten 33-Jährigen unter dringendem Tatverdacht fest. Der Somalier war laut Staatsanwaltschaft Hanau bereits 2014 wegen versuchten Totschlags zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte damals im benachbarten Maintal eine ähnliche Tat begangen. Die Haftstrafe saß er den Angaben zufolge komplett ab.

Wie es zu dem Streit am Mittwochabend kam, war zunächst unklar. Trotz sofortiger Reanimation konnte ein Notarzt nur noch den Tod des Schwerverletzten feststellen. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten den 33-jährigen Tatverdächtigen nach der Tat überwältigt und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Empfohlene Kanäle