Sekunden im Blindflug: Unfall nach Niesattacke

Am 13.03.2019 veröffentlicht

Für einige Sekunden war ein Autofahrer abgelenkt, schon krachte es: Weil ein 31 Jahre alter Autofahrer allergiebedingt niesen musste, geriet er Dienstagabend auf der B277 bei Haiger auf die Gegenfahrbahn, streifte erst ein Auto und prallte dann frontal gegen ein weiteres Fahrzeug.

Der Unfallfahrer und sein 28 Jahre alter Mitfahrer wurden dabei verletzt. Außerdem erlitten ein 47 Jahre alter Fahrer, seine drei Jahre jüngere Beifahrerin sowie eine 52 Jahre alte Autofahrerin Verletzungen. Die Bundesstraße musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden. Die Polizei bezifferte den entstandenen Schaden mit etwa 20 000 Euro.

1 x Hatschie = 14 Meter Blindflug

Mit den ersten Blüten in diesen Tagen beginnt für Allergiker die Heuschnupfenzeit. Mit jedem Nieser schließt der Autofahrer für etwa zwei Sekunden reflexartig seine Augen. Im Stadtverkehr ist man also pro "Hatschie" 14 Meter blind unterwegs, warnt der TÜV Thüringen. Deren Unfallexperte Achmed Leser rät, einmal im Jahr die Luftfilter auszutauschen: "Die Fenster am Fahrzeug sollten gerade bei Fahrten außerorts geschlossen bleiben. Vorteilhaft ist es, die Klimaanlage auf die Umluft-Funktion einzustellen."

Empfohlene Kanäle