Blau machen im Home-Office?: Wenn Chefs ihre Angestellten überwachen lassen

Am 20.05.2020 veröffentlicht

Die Corona-Pandemie hat viele Hessen aus ihrem gewohnten Arbeitsumfeld nach Hause ins Home-Office getrieben. Dort fehlt der direkte Kontakt zum Chef und damit unter Umständen auch die Überwachung der Leistung der Mitarbeiter. Manche Vorgesetzten sind sogar so skeptisch, dass sie Privatdetektive auf ihre Angestellten ansetzen. Gabriel Mosch arbeitet als Detektiv in Hanau – tatsächlich bekommt er regelmäßig Anfragen.

Bei der Überwachung geht es nicht nur darum diejenigen zu erwischen, die Home-Office mit Urlaub verwechselt haben, darüber hinaus können Arbeitnehmer sich strafbar machen, wenn sie während der Home-Office Zeit woanders arbeiten. Chefs dürfen ihre Mitarbeiter allerdings nur dann überwachen lassen, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt.

Unsere Reporter Frank Caspers und Viktoria Enzenauer haben mit Detektiv Mosch über weitere Einzelheiten gesprochen.

Empfohlene Kanäle