Flucht ohne Beute: Erfolglose Geldautomaten-Sprengung in Hanau

Am 03.01.2019 veröffentlicht

In der Hanauer Innenstadt haben am Donnerstagmorgen vier Unbekannte versucht, einen Geldautomaten zu knacken. Dabei lösten Sie den Alarm aus und flohen ohne Beute. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Tat ereignete sich gegen 4.10 Uhr morgens am Donnerstag in der Commerzbankfiliale an der Nürnberger Straße in Hanau. Vier  vermummte, schwarz bekleidete Männer brachen in die Bankfiliale ein. Dabei gingen diverse Scheiben zu Bruch. Bei dem Versuch einen Geldautomaten zu knacken, lösten die Täter den Alarm aus, woraufhin sie ohne Beute die Flucht ergriffen. Der genaue Schaden ist der Zeit noch nicht bekannt.

Wie die Täter an das Geld kommen wollten, wird derzeit noch ermittelt. Hinweise auf eine Sprengung gab es laut der Polizei Offenbach noch nicht.

Nach den vier verdächtigen Männern wird derzeit gefahndet. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181/100123.

Empfohlene Kanäle