Waschen-Schneiden-Lesen: Münchener Friseur lässt Kunden vorlesen

Am 24.10.2018 veröffentlicht

Der Münchener Friseur Danny Beuerbach hat sich vorgenommen mehr zu lesen. Da er so viel zu tun hat und nicht wirklich die Zeit dafür findet, lässt er sich die Bücher einfach während des Frisierens vorlesen. Seine lesenden Kunden zahlen für den Haarschnitt nur die Hälfte. Jetzt war Danny Beuerbach zu Gast in Hanau. Wie seine Idee ankam, sehen Sie im Video.

Anfangs hatte Danny seinen Lieblingskunden Prozente angeboten, sofern Sie ihm etwas vorlesen. Später  nahmen auch seine jüngeren Kunden Bücher in die Hand. "Plötzlich hatte das Ganze dann irgendwie so einen ganz tieferen Sinn", sagt er. Zuerst hatte der Friseur die Aktion aus Unterhaltungszwecken gestartet, jetzt verfolgt er zusätzlich einen pädagogischen Ansatz. In einer mediengetriebenen Welt sollten Kinder wieder mehr lesen.

Unter dem Motto "Book a look and read my book" besucht Danny Beuerbach Buchhandlungen. Sein Ziel ist es, aus der einzigartigen Aktion ein Non-Profit-Projekt zu entwickeln, an dem sich sämtliche Friseure beteiligen können.

Empfohlene Kanäle