Sicherheit dank Kameras?: Videoüberwachung in Hanau

Am 12.06.2019 veröffentlicht

Vor drei Jahren wurden an drei Hanauer Plätzen 28 Kameras installiert. Eine Umfrage auf dem Markplatz zeigt, dass die Bewohner sich dank der Kameras sicherer fühlen.

Rund 650.000 Euro haben die Kameras und die Beobachtungsmonitore gekostet. Ein Drittel hat die Stadt Hanau selbst gezahlt, zwei Drittel das Land. Denn das unterstützt Gemeinden bei der Ausstattung mit Videoschutzanlagen. Diese sollen vor allem mögliche Kriminelle abschrecken, aber auch die Aufklärung von Straftaten erleichtern. Ob die Kriminalitätsrate durch die Videotechnik tatsächlich dauerhaft sinkt, müssen die kommenden Jahre erst noch zeigen.

Rafael Fleischmann und Lucas Reichmann haben in Hanau nachgefragt.

Empfohlene Kanäle