Sanierung gefordert: Heringens Bürgermeister: "Die Straße ist lebensgefährlich"

Am 11.12.2019 veröffentlicht

Seit Jahren sorgt der Zustand der L 3172 zwischen dem Heringer Ortsteil Leimbach in Hessen und dem thüringischen Dippach für Diskussionen. Die Straße ist ein Flickenteppich, die Fahrbahnmarkierung fehlt und der Randstreifen ist abgefahren.

Doch das ist noch nicht alles: Die Straße ist als Fernradweg ausgewiesen - aus der Sicht des Bürgermeisters Daniel Iliev ist es lebensgefährlich, wenn Ortsunkundige die Straße benutzen.

Seit 2013 kämpfen Ortsbeirat und Magistrat für eine Sanierung der Straße. Es geht dabei um gerade einmal 600 Meter. Was das Hessische Verkehrsministerium dazu sagt und wie die Situation vor Ort aussieht, erfahren Sie im Videobeitrag von Alex Pitronik.

Empfohlene Kanäle