Erfinderisches Hessen: Nominiert für den Hessischen Gründerpreis

Am 20.08.2020 veröffentlicht

Ergotherapeutin Nina Schönrock und ihr Freund Christian Schulte arbeiten seit einem Jahr in ihrem eigenen Unternehmen "Vertrautier". Hier haben die beiden ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Mit ihrer Geschäftsidee wollen Sie es nun beim Hessischen Gründerpreis ins Finale schaffen. Wer sonst noch gute Chancen hat, stellen Rafael Fleischmann, Anna Pauly und Frank Caspers vor.

Hier noch ein paar Informationen zu den Nominierten:

Die Therapieeinrichtung "VertrauTier" im nordhessischen Usseln ist eine tiergestützte Ergotherapie und Intervention. Mit Hilfe von Tieren wird eine Einzel - und Familienförderung durchgeführt.

Die Firma HOPE Humans on Planet Earth ist erst im April gegründet worden. H.O.P.E. ist eine App zum Schutz unseres Klimas und somit der Menschheit. H.O.P.E. hilft mehr Klimafreundlichkeit in den Alltag zu bringen, mit jede Menge Tipps zu Reisen, Ernährung, Mobilität und vieles mehr. Gründer und Erfinder ist Konrad Licht aus Wiesbaden.

Erfan Barogh und sein Frau Tamara fahren seit zwei Jahren in ihrem mobilen Physiotruck zu Kunden. Mit dem umgebauten Krankenwagen fahren sie durch Hessen und bieten Massagen vor Ort an.

 

 

 

Empfohlene Kanäle