Hilfe für Jugendherbergen: Land gibt eine Million Euro

Am 07.05.2020 veröffentlicht

Die krisengeschüttelten Jugendherbergen in Hessen erhalten eine Million Euro Corona-Soforthilfe vom Land. "Jugendherbergen fallen bisher durch das Raster der Rettungsschirme von Bund und Land", erklärte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden. Die insgesamt 32 Jugendherbergen im Land erfüllen einen sozialpolitischen Auftrag und seien eine wichtige Einrichtung gerade auch für Familien mit Kindern.

Der Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks hatte zuletzt am Sonntag von einer bedrohlichen Lage berichtet, da die bisherigen Unterstützungs- und Förderprogramme an den Herbergen vorbei liefen. Bundesweit wurde eine Online-Petition gestartet. Der Verband bat Gäste, Stornierungen in Reiseverschiebungen umzuwandeln oder Gutscheine anzunehmen. Diese könne man auch online erwerben, um die Herbergen zu unterstützen.

Die SPD kritisiert die Hilfen als zu spät und als zu gering. "Nur auf Nachfragen und Drängen der Opposition war Minister Klose bereit, die Jugendherbergen überhaupt zu unterstützen – und dann stellt er mit einer Million einen eher symbolischen Betrag zur Verfügung, mit dem die 32 Jugendherbergen im Land nicht weit kommen werden", sagt der jugendpolitische Sprecher der Sozialdemokraten im Landtag Frank-Tilo Becher.

Empfohlene Kanäle