Umfrage unter Polizisten: Beamte stehen "in der Mitte"

Am 03.02.2020 veröffentlicht

Die hessischen Sicherheitskräfte wehren sich gegen den Vorwurf, dass es bei der Polizei rechtsextremistische Umtriebe gibt. Eine großangelegte anonyme Befragung in den eigenen Reihen der Ordnungshüter zeigt: Rechte Umtriebe hätten unter den Polizei-Kollegen kaum Rückhalt.

Anlass für die Befragung waren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zu einer Chatgruppe der Frankfurter Polizei mit rechtsextremen Inhalten. Größtenteils ging es den Angaben zufolge bei dem Verdacht auf einen rechtsextremistischen Hintergrund um das Teilen von Sprüchen und Bildern.

Fast zwei Drittel der Teilnehmer an der Studie hätten sich bei der Frage nach dem eigenen politischen Standort in der Mitte angesiedelt, sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) zu den Ergebnissen der Befragung. Extreme oder extremistische politische Positionen seien der ganz großen Mehrheit der Beschäftigten fremd. "Die Studie bestätigt uns deshalb in der Auffassung, dass es sich bei den rechten Verdachtsfällen in der hessischen Polizei um Einzelfälle handelt, in denen wir aber mit aller Konsequenz weiterermitteln werden."

Janine Wissler, Fraktionschefin der Linken im Landtag, findet die Umfrage an sich gut, glaubt aber nicht, dass so rechte Tendenzen aufgespürt werden können: "Ich kann mir vorstellen, dass jemand, der in seiner Freizeit Hitler-Bilder verschickt, nicht unbedingt an einer solchen Umfrage teilnimmt."

Umfrage macht Baustellen deutlich

Als stärkste Faktoren für eine Unzufriedenheit im Job wurden die Punkte 'zu wenig Personal', 'zu geringe Aufstiegsmöglichkeiten' sowie 'fehlende Wertschätzung' genannt. Knapp die Hälfte der Befragten habe zudem angegeben, es sei belastend, dass der hessischen Polizei pauschal Rassismus und Fremdenfeindlichkeit unterstellt werde.

Rund 17.000 Polizeivollzugsbeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte konnten bei der Online-Befragung mitmachen. Über 4.200 Frauen und Männer hätten letztendlich teilgenommen, was einer Rücklaufquote von nur 25 Prozent entspreche.

RTL Hessen-Politikreporter Benjamin Holler berichtet im Video.

Empfohlene Kanäle