Hessens schönste Badeseen: Marbach-Stausee im Odenwald

Am 24.07.2018 veröffentlicht

Es ist die heißeste Woche des Jahres und damit die perfekte Zeit, um in's kalte Nass abzutauchen. Egal ob Schwimmbad oder Badesee – die Hessen brauchen Abkühlung. Damit Sie die richtige Wahl treffen können, haben wir uns für Sie die schönsten Badeseen angeschaut.

Der 22 Hektar große Marbach-Stausee wurde für den Hochwasserschutz angelegt und ist heute zum Baden, Bootfahren und Angeln freigegeben. Der See ist in drei Bereiche unterteilt: Das Vogelschutzgebiet mit kleiner Insel darf nicht betreten oder mit dem Boot befahren werden; der östliche Teil hinter dem Staudamm ist Seglern und Surfern vorbehalten; im mittleren Bereich befindet sich der Badebereich.

An Wochenenden und Feiertagen sorgt hier die DLRG für einen sicheren Badespaß. Eines, was bei vielen Seen und Freibädern einfach dazu gehört, gibt es hier nicht: eine Imbissbude. Am Marbachstausee ist Picknick angesagt.

Der Eintritt ist frei und es gibt auch keine Öffnungszeiten, denn der See ist immer frei zugänglich. Außerdem dürfen Sie grillen und auch Hunde dürfen hier ungestört entspannen und die Landschaft genießen.

 

Empfohlene Kanäle