Hessischer Filmpreis: Hollywoodflair in Frankfurt

Am 21.10.2019 veröffentlicht

Es war für viele Promis die Gelegenheit, sich mal wieder auf dem roten Teppich zu zeigen: Auf einer Gala in der Alten Oper Frankfurt sind die 30. Hessischen Film- und Kinopreise verliehen worden.

Mit dabei waren viele glückliche Gewinner. So sahnte die Iranerin Maryam Zaree den Newcomerpreis für ihre persönliche Lebensgeschichte ab. Über den Sonderpreis freute sich Caroline Link für ihre Regie der Autobiografie von Harpe Kerkeling. Der Ehrenpreis ging erstmals nicht an eine Person, sondern an das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum. Ministerpräsident Volker Bouffier hatte die Gewinner persönlich ausgesucht.

Aber was macht man eigentlich, wenn man keinen Preis verliehen bekommt? Unsere Reporterin Nahal Maneshkarimi hat auf dem roten Teppich mal nachgefragt.

Empfohlene Kanäle