Keine Erdbeeren wegen Corona?: Hessischen Landwirten fehlen die Erntehelfer

Am 18.03.2020 veröffentlicht

Die aktuell vorherrschende Corona-Krise stellt auch unsere Landwirte vor ungeahnte Schwierigkeiten. Landwirt Rainer Paul aus dem Hofheimer Stadtteil Wallau beschäftigt für gewöhnlich jedes Jahr über 100 Erntehelfer aus Osteuropa, um seine 70.000 Quadratmeter Erdbeeren zu versorgen und schlussendlich abernten zu können. Aufgrund aktueller Reisebeschränkungen muss er dieses Jahr auf diese Hilfe möglicherweise verzichten.

Aktuell hilft eine Gruppe von Schülern bei ihm auf dem Feld aus, da die aktuell ohnehin nicht die Schule besuchen können. Laut Rainer Paul sei nun die Politik gefordert. Es müssten praktische Lösungen gefunden werden, um die dringend benötigten Erntehelfer zu ihm nach Hofheim bringen zu können. Andernfalls wäre seine Erdbeerernte im April gefährdert.

Wie die Stimmung aktuell in der Landwirtschaft ist, zeigt Ihnen unser Reporter Rafael Fleischmann in seinem Videobeitrag.

Empfohlene Kanäle