Kampf um Dannenröder Forst: A49-Bauarbeiten blockiert

Am 21.09.2020 veröffentlicht

Begleitet von Protesten von Aktivisten sind am Montag im Dannenröder Forst bei Homberg (Ohm) weitere Vorbereitungen für den Weiterbau der A49 angelaufen.

Dabei gab es auch Auseinandersetzungen mit der Polizei. Drei Aktivisten hatten am Vormittag eine Planierraupe besetzt. Die Beamten nahmen zunächst zwei von ihnen für die Identifizierung vorläufig fest, der dritte setzte sich auf das Dach des Fahrzeugs, so dass die Polizisten zunächst nicht an ihn herankamen, ohne ihn zu gefährden. Sie müssten nun mit einem Verfahren wegen Nötigung rechnen, sagte die Polizei.

Umwelt- und Klimaschützer halten den Dannenröder Forst zwischen Homberg (Ohm) und Stadtallendorf seit rund einem Jahr besetzt, um Rodungen für das Autobahn-Projekt zu verhindern. Dafür haben sie auf Waldwegen Barrikaden aus Baumstämmen, Ästen und Gegenständen errichtet und sich in Baumhäusern eingerichtet.

Empfohlene Kanäle