Vereinbarkeit von Job und Familie: Welche Vorteile hat Homeoffice?

Am 14.05.2019 veröffentlicht

In Socken zum Job! Klingt gut? Wenn man von Zuhause aus arbeitet, ist das kein Problem. Immerhin fordert das hessische Gleichberechtigungsgesetz jetzt, dass Familie und Beruf besser zu vereinbaren sein sollen. Die Lösung dafür ist das Homeoffice. Doch welche Vorteile aber auch Nachteile bringt diese Arbeitsform mit sich?

Auch immer mehr Parteien, wie die SPD oder die Grünen, beschäftigen sich mit dem Thema Homeoffice und überlegen, ob ein Gesetz für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sinnvoll wäre. Ist ein solches Recht in Deutschland längst überfällig? Schon heute brauchen viele nur einen Computer und Internetzugang, um ihren Job zu erledigen - an welchem Ort dies geschieht ist an erster Stelle unwichtig. Und je weiter die Digitalisierung fortschreitet, desto mehr werden es nutzen wollen.

Welche Vorteile bringt Homeoffice mit sich?

Ein Rechtsanspruch würde Arbeitnehmern helfen, ihren Wunsch nach Homeoffice durchzusetzen. Vorteile könnten gesparte Fahrtkosten und die weggefallene Pendelzeit sein – und damit auch die Entlastung von Straßen und der Umwelt. Außerdem könnten Arbeitnehmer die Anforderungen des Jobs besser mit Schulzeiten von Kindern und der Pflege von Familienangehörigen vereinbaren. Doch Homeoffice bedeutet nicht automatisch weniger Stress und mehr Freizeit. Wer sich von Zuhause einloggt, arbeitet häufig sogar länger als die Kollegen im Büro: 2,5 Stunden mehr pro Woche.

Im Beitrag von Laurien Weinbrenner erzählt Heike Walter aus Lauterbach, wie sie Homeoffice zu ihrem Vorteil nutzt und somit auch mehr für ihre Familie da sein kann.

Empfohlene Kanäle