Mehrgenerationenhaus in Hofgeismar: Gemeinde baut Bahnhof aus

Am 06.09.2018 veröffentlicht

Der Bahnhof im Hofgeismarer Ortsteil Hümme ist zu einem Mehrgenerationenhaus geworden. Nach langem Leerstand drohte der Bahnhof zu verfallen, die Dächer stürzten ein. Die Bürger wollten unbedingt dieses Gebäude retten und haben einen Verein gegründet.

2012 haben sich Hümmes Bürger zusammengetan und einen Verein gegründet, um das verfallene Bahnhofsgebäude zu einem Ort der Begegnung umzugestalten. Über 4000 Stunden haben die Bürger des Vereins am Ausbau des Bahnhofgebäudes gearbeitet: Nur Mauern und Wände sind stehen geblieben; Fenster, Türen und Fassade haben die Ehrenämtler selbstständig saniert. Im Oktober 2015 konnte das Mehrgenerationenhaus dann endlich eröffnen. Knapp 1000 Veranstaltungen im Jahr werden hier mittlerweile auf die Beine gestellt. Das Angebot ist breit gefächert: Von Volkshochschulkursen über Chorproben bis zur Kinderkirche.

Empfohlene Kanäle