Aktivisten blockieren A3: Schwerer Unfall am Stauende

Am 13.10.2020 veröffentlicht

Gegen zehn Uhr morgens haben sich zwei Umweltaktivisten bei der A3 zwischen Bad Camberg und Idstein bei Wörsdorf von einer Autobahnbrücke abgeseilt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort und hat die Autobahn aus Sicherheitsgründen in beide Fahrtrichtungen abgesperrt. Im dadurch entstandenen Stau kam es zu einem schweren Auffahrunfall.

Ein Pkw krachte am Ende des Staus in einen Laster. Rettungskräfte sind mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach Angaben der Polizei wurde der PKW-Fahrer schwer verletzt. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er anschließend ins Krankenhaus geflogen.

Die Klimaaktivisten demonstrieren mit ihrer Abseil-Aktion gegen die Rodung des Dannenröder Forstes und den Ausbau der A49, die Gießen mit Kassel verbinden soll. Etwa zehn Personen hielten sich im Brückenbereich auf, zwei von ihnen seilten sich zur Mittelleitplanke ab, teilte der Polizeisprecher mit.

Empfohlene Kanäle