10.000 Euro Sachschaden: Waschbär verwüstet Büro von Kfz-Werkstatt

Am 14.08.2019 veröffentlicht

Kleine Ursachen – riesen Wirkung: Im nordhessischen Immenhausen hat gestern ein Waschbär für jede Menge Chaos gesorgt. Der "maskierte" Einbrecher hatte sich Zugang zum Büro einer Kfz-Werkstatt verschafft und große Teile der Inneneinrichtung verwüstet. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Zuvor hatte ein Autofahrer die Polizei verständigt, weil er am frühen Morgen Licht in der Werkstatt brennen sah und einen Einbrecher vermutet hatte.

Nach Angaben der Polizei war der Waschbär durch die Gipsdecke des Büros gebrochen und hatte anschließend mehrere Bilder von der Wand gerissen und die Büroeinrichtung beschädigt. Die Polizei ertappte den Waschbär noch vor Ort auf frischer Tat. Der Eigentümer der Werkstatt hat den kleinen Einbrecher wieder frei gelassen und das Chaos anschließend selbst beseitigt.

Unser Reporter Tim Ellrich hat mit dem Besitzer der Werkstatt über den pelzigen Eindringling gesprochen.

Empfohlene Kanäle