Inklusion in Fulda: Miteinander arbeiten im Bistro Antons

Am 04.05.2018 veröffentlicht

Inklusion im Herzen der Stadt: Das soll mit dem neuen Bistro „Antons meet & eat“ möglich werden. Dort arbeiten sechs Jugendliche mit Behinderung, eine Köchin sowie fünf Personen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei Antons absolvieren.

Das Bistro „Antons“ gehört zur Bürgerstiftung Antonius Netzwerk Mensch. Diese Einrichtung hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit verschiedenen Projekten die Inklusion zu fördern - in der Bäckerei, im Hofladen oder der Gärtnerei. Ein weiteres Projekt ist jetzt das Bistro. Es soll nicht nur ein Arbeitsplatz für Menschen mit und ohne Handicap sein, sondern auch als Begegnungsstätte dienen, in der Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Aber das Konzept bietet noch eine weitere Besonderheit.

Wichtig ist dem Inhaber vor allem die Nachhaltigkeit. Die Brettchen fürs Frühstück werden zum Beispiel vom Team selbst gemacht. Die Teller und Tassen sind aus der eigenen Keramikabteilung und werden ebenfalls zusammen getöpfert.

Die Speisekarte dreht sich rund um die Kartoffel. Auch die kommt vom hauseigenen Antoniushof direkt um die Ecke.

Mit 250.000 Euro Starthilfe vom Land Hessen, der Aktion Mensch und Eigenkapital aus der Stiftung selbst, ist ein gemütliches Bistro entstanden.

Schauen Sie vorbei und überzeugen sich selbst:

Bistro-Adresse:

Antons meet&eat

Robert-Kircher-Str.6, 36037 Fulda

Öffnungszeiten:

Di-Fr: 10:00-18:00 Uhr und Sa: 09:00-18:00Uhr

 

Empfohlene Kanäle