Juniorwahl in Hessen: 64.000 Schüler simulieren Landtagswahl

Am 26.10.2018 veröffentlicht

Am 28. Oktober wird in Hessen der neue Landtag gewählt. Aber auch die, die noch nicht wahlberechtigt sind durften trotzdem ihr Kreuzchen machen. 64.000 Schüler in Hessen haben die Wahl am Freitag simuliert.

Die Humboldtschule in Bad Homburg ist eine der 260 Schulen, die bei der so genannten Juniorwahl teilnimmt. Zwar ist es nur ein Planspiel, dennoch begegnen die Schüler der Simulation mit dem gebotenen Ernst. "Ich finde es wichtig seine eigene Meinung abzugeben", so Schüler Sebastian. In Hessen durften 64.000 Schüler mitmachen. Die Juniorwahl wird finanziert vom Landtag und organisiert vom gemeinnützigen Verein Kumulus in Berlin. Dabei wählen die Schüler erfahrungsgemäß etwas anders als die wirklich Wahlberechtigten.

So haben die Schüler gewählt

CDU: 18,1%

SPD: 15,1 %

Grüne: 29,6%

Die Linke: 5,9%

FDP: 8,9%

AfD: 7,4%

Sonstige: 15,0%

Empfohlene Kanäle