Kampf den Plagiaten: Koziol-Chef: "Das vernichtet Jobs"

Am 28.05.2018 veröffentlicht

Kopieren oder nachmachen - was in China ein Ausdruck der Wertschätzung ist, bedeutet für Unternehmer in Hessen oft der Ruin: Durch gefälschte Produkte entstehen in Deutschland jährlich wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe! Die bunten und beliebten Plastik-Haushaltshelfer von Koziol aus Erbach im Odenwald werden besonders oft nachgemacht.

"Welches Produkt noch nicht gefälscht wurde, das fällt mir im Moment nicht ein", sagt Stephan Koziol, der Chef von 160 Mitarbeitern. Es klingt ein wenig Frust mit, angesichts zehntausender Plagiate, die im Umlauf sind. Koziol schätzt, dass von den Plagiaten das zehn- bis hundertfache verkauft wird, als von seinen Originalen. Koziol schimpft: "Es ist, wie wenn mir und dem Unternehmen jemand das Geld aus der Hosentasche zieht. Es ist Diebstahl gegen den wir nichts machen können."

Und damit ist die Firma Koziol kein Einzelfall. Nach der aktuellsten Studie des europäischen Amts für geistiges Eigentum entsteht für Unternehmen aller Mitgliedsstaaten ein Gesamtverlust von 83 Milliarden Euro im Jahr. Alleine in Deutschland gehen demnach durch Piraterie jährlich etwa 84.000 Jobs verloren. Gerade der Mittelstand leide. Firmenchef Koziol: "Plagiate können uns hier Kopf und Kragen kosten, sie können hier alle Arbeitsplätze in Erbach vernichten."

"Plagiarius" stellt Fälscher an den Pranger

Wie dreist Fälscher mittlerweile vorgehen, zeigt sich auf der Ambiente in Frankfurt. Hier wird jährlich der Negativpreis "Plagiarius" verlieren. Erwischt werden nur wenige und wenn, dann kommen sie oft mit kaum abschreckenden Geldstrafen davon. Laut Zoll-Statistik kommen rund 70 Prozent der in Deutschland beschlagnahmten Waren aus China. Die Waren bestehen oft aus billigsten Materialien, werden durch Billiglöhner gefertigt - Verbraucher fallen auf billige Endpreise rein.

Stephan Koziol möchte wie viele andere Mittelständler nicht aufgeben im Kampf gegen Nachahmer. Wer innovativ ist, sei den Fälschern stets einen Schritt voraus, sagt der Firmenboss.

Im Video von Reporter Jakob Paßlick erzählt Fachanwältin Aliki Busse, warum es so schwer ist, Fälscher zu erwischen.

Empfohlene Kanäle