Teure Autofahrt: Mit 80 km/h durch Kassel

Am 03.04.2019 veröffentlicht

Über 700 Polizisten waren am Mittwoch seit 6 Uhr morgens beim Blitzer Marathon im Einsatz und wollten damit Autofahrer für die Gefahren des Rasens sensibilisieren. Das überschreiten des Tempolimits kann teuer und ohne Fühererschein enden. Wie schnell die Autofahrer in Kassel am Mittwoch unterwegs waren, weiß Kollegin Lea Wagner, die die Polizei Kassel begleitet hat. 

Dass Temposünder am Mittwoch gezielt aus dem Verkehr gezogen wurden, hat einen Grund: Hessen beteiligt sich am europaweiten Speedmarathon. Der Aktionstag findet jedes Jahr statt. Und obwohl überall darüber berichtet wurde, fuhren viele Autofahrer immer noch zu schnell. Mit 31 km/h zu schnell durch Kassel - das bedeutet: Zwei Punkte in Flensburg, 160 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot. Aber nicht nur um Raser zu erwischen, sondern auch um über die Gefahren und Folgen aufzuklären, sind die Beamten im Einsatz. 

Im vergangenen Jahr gab es alleine in Nordhessen 33 Verkehrstote, 14 davon waren Opfer von überhöhter Geschwindigkeit. Zahlen die hoffentlich viele Menschen zum Nachdenken und langsamer Fahren anregen. 

Empfohlene Kanäle