Quelle: dpa

documenta 15 in Kassel: Indonesisches Künstlerkollektiv übernimmt Leitung

Das Künstlerkollektiv Ruangrupa übernimmt die künstlerische Leitung der documenta 15 im Jahr 2022 in Kassel. Die aus der indonesischen Hauptstadt Jakarta stammende Gruppe besteht aus einem festen Kern von zehn Personen.

Die vergangene documenta hatte mit ihren zwei Standorten in Kassel und Athen ein Defizit von 7,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Land Hessen und die Stadt Kassel sprangen mit einer Bürgschaft ein. Die damalige Geschäftsführerin Annette Kulenkampff musste ihren Posten räumen. Nun soll es ein Team aus zehn indonesischen Künstlern besser machen. Denn immerhin ist es die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst, die es zu planen und leiten gilt.

Ruangrupa, wie das Künstlerkollektiv genannt wird, kann laut documenta aus dem Indonesischen mit "Raum der Kunst" oder auch "Raum-Form" übersetzt werden. Farid Rakun und Ade Darmawan haben die Ruangrupa in Kassel am heutigen Freitag bei einer Pressekonferenz vertreten und Journalisten von ihren Plänen erzählt.

Themen
Kommentare