Kassel investiert: Millionenprogramm für Schulen

Am 19.03.2019 veröffentlicht

Viele Schulgebäude in Kassel stammen aus den 1950er und 1970er Jahren und haben dringend mehr als nur einen neuen Anstrich nötig. Nun hat Oberbürgermeister Christian Geselle ein Millionenprogramm aufgesetzt.

180 Millionen Euro sollen vorerst in fünf Schulen gesteckt werden. Eine Gesamtschule bekommt jeweils 30 Millionen Euro, eine Berufsschule muss für rund 60 Millionen Euro saniert werden.

Weil im Etat mögliche Sanierungskosten gedeckelt sind, werden die Erneuerungsarbeiten von der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft GWG durchgeführt. Diese werde die Schulgebäude anschließend an die Stadt vermieten.

An der Planung sollen auch Schüler, Eltern und Lehrer beteiligt werden. Wann mit ersten Bauarbeiten zu rechnen ist, ist nicht bekannt.

Empfohlene Kanäle