Foto: Polizeipräsidium Nordhessen

Überraschende Entdeckung: Polizei taucht nach Tatwaffe und findet fünf E-Roller

Nachdem am 25. Oktober Schüsse in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße gefallen sind, hat die Polizei konkrete Hinweise darauf, dass die Tatwaffe im Bereich der Fuldabrücke in die Fulda geworfen wurde. Aus diesem Grund wurden Polizeitaucher aus Niedersachsen beauftragt, den Flussbereich abzusuchen. Die Tatwaffe fanden sie leider nicht.

Dafür brachten die Taucher fünf E-Roller zu Tage. Bei denen handelt es sich um Leihfahrzeuge eines Unternehmens, das erst seit wenigen Wochen seine Roller zum Ausleihen anbietet.

Polizei sucht Zeugen

Da die Fahrzeuge beschädigt und die Bedienungseinheiten offenbar gestohlen wurden, ist ein Strafverfahren wegen Verdachts des Diebstahls und der Sachbeschädigung eingeleitet worden. Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei. Sie suchen nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl oder der Entsorgung der fünf Roller im Fluss gemacht haben.

Zeugenhinweise nimmt die Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Themen
Kommentare