Note 4,2: So schlecht steht es ums Radfahren in Hessen

Am 12.04.2019 veröffentlicht

4,2 - so lautet die Note, die Radfahrer in Deutschland Verkehrsplanern und Politikern ausstellen. Das ergab eine Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Erst Anfang der Woche wurde der Radentscheid in Kassel abgelehnt und auch für das Frankfurter Bürgerbegehren sieht es nicht besser aus.

Nachdem das Bürgerbegehren für einen Radentscheid in Kassel am Montagabend als unzulässig abgelehnt worden war, rollten am Donnerstag ein paar Dutzend Radfahrer mit bunten Schaumstoff-Nudeln am Fahrrad durch die Stadt. Die Aktion sollte andere Verkehrsteilnehmer dazu animieren und aufmerksam machen, mit ausreichend Abstand zum Fahrrad vorbeizufahren. 

Auch in Frankfurt steht der Radentscheid vor dem Aus: Hier hatte der Magistrat am Montagabend ein Bürgerbegehren zum Ausbau von Radwegen ebenfalls für rechtlich unzulässig erklärt und der Stadtverordnetenversammlung empfohlen, es abzulehnen. Die Entscheidung steht noch aus.

Wie schlecht es ums Radfahren in Hessen wirklich steht, sehen sie im Videobeitrag von Reporterin Alex Pitronik.

Empfohlene Kanäle