Mit 180 km/h durch die City: Polizei stoppt illegales Autorennen in Kassel

In der Nacht zum Donnerstag lieferten sich ein 22- und ein 24-jähriger Raser in Kassel ein illegales Autorennen. Die Beamten der Zivilstreife waren im Verkehrskreisel am Platz der Deutschen Einheit auf die beiden jungen Fahrer aufmerksam geworden und verfolgten sie anschließend.

Kurze Zeit später bemerkte die Polizei, dass sich die beiden Raser ein Rennen lieferten. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 Kilometern die Stunde fuhren sie durch die Stadt und überfuhren rote Ampeln. Auf der Dresdener Straße, Ecke Sandershäuser Straße gelang es der Streife, die beiden Autos zu stoppen. Bei den beiden Autos handelte es sich um einen BMW SUV der X-Reihe und einem VW Golf GTI.

Gegen die Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Beiden droht im Fall einer Verurteilung eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren sowie der Entzug des Führerscheins.

Themen
Kommentare