Symbolbild: imago images

Hausbesitzer tot: Zwei Häuser in Söhrewald ausgebrannt

Im nordhessischen Söhrewald hat die Polizei nach einem Hausbrand eine tote Person gefunden. In der Gemeinde im Landkreis Kassel hatten zwei Wohnhäuser in unmittelbarer Nachbarschaft gebrannt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Familie, die in einem der Häuser wohnt, konnte sich unverletzt retten. Beide Brände wurden gelegt.

Die beiden Feuer im Ortsteil Wattenbach seien gegen 2 Uhr nachts gemeldet worden. Ein brennendes Mehrfamilienhaus konnten laut Polizei alle drei Bewohner, zwei Erwachsene und ein Kind unverletzt verlassen. Sie hatten den Brand zuvor selbst bemerkt. Gleichzeitig habe die Polizei Meldung über ein weiteres brennendes Wohnhaus bekommen, dass sich nur wenige hundert Meter weiter befand. Aus diesem Haus wurde die tote Person geborgen.

Dabei handelt es sich nach Polizeiangaben um den Besitzer der beiden Häuser. Er soll für die Feuer verantwortlich sein. Die Ermittler schließen einen familiären Hintergrund nicht aus. Wegen der starken Rauchentwicklung waren Anwohner dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Hinweis: Sollten Sie sich regelmäßig mit Selbstmordgedanken konfrontiert sehen, erhalten Sie professionelle Hilfe bei der Nummer gegen Kummer oder der Telefonseelsorge: 0116 111 Mo-Sa 14-20 Uhr oder 0800/1110111 rund um die Uhr.

Themen
Kommentare