Verdi bestreikt Nahverkehr: Busse bleiben im Depot

Am 29.09.2020 veröffentlicht

Wegen des bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr waren am Dienstag (29.09.) zahlreiche Bus- und Bahnverbindungen ausgefallen.

In Frankfurt fuhren keine U- und Straßenbahnen. In Wiesbaden blieben Busse und in Kassel die Züge der Regiotram in den Depots. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren hessenweit rund 3100 Beschäftigte am Streik beteiligt. "Damit ist ein deutliches Zeichen gesetzt in Richtung der kommunalen Arbeitgeber", sagte eine Sprecherin des Landesverbands in Frankfurt der dpa.

Im Video sind die Streikposten in Kassel zu sehen. Außerdem kommen Pendler mit ihrer Meinung zum Streik zu Wort.

Empfohlene Kanäle