Tibetische Mönche am Werk: Mandalas für den Wiederaufbau

Am 09.08.2019 veröffentlicht

Tibetische Mönche reisen momentan durch Deutschland und sammeln Spenden für den Wiederaufbau ihres Klosters in Tibet - doch nicht einfach so: Sie fügen Millionen Sandkörner zu einem großen Mandala zusammen.

Millionen bunte Sandkörner fügen tibetische Mönche in Kassel momentan zu einem großen Mandala zusammen. Mit dieser meditativen Arbeit sammeln sie auf ihrer Tour durch Deutschland Spenden für Bildungsprojekte in Tibet. Momentan laufen mehrere Projekte an, die allesamt Spenden benötigen.

"Es ist sehr sehr wichtig, damit die Sprache und die Kultur in Tibet aufrecht erhalten werden kann. Es sind nur kleine Steinchen, aber sie helfen immerhin.", so die Organisatorin Renate Stepf im Interview.
Bis Sonntag ist das Mandala zu sehen, dann wird es wieder rituell aufgelöst. Zuschauer können das ganze Wochenende kostenlos in der Habichtswaldklinik vorbeischauen.
 
Spenden können Sie auf folgendes Konto: 

Tibetisches Zentrum e.V. Hamburg
Hermann-Balk-Str. 106
22147 Hamburg

Kontoverbindung: GLS Gemeinschaftsbank BLZ 430 609 67
IBAN DE83 4306 0967 0030 5939 00
BIC GENODEM1GLS

Alle weiteren Informationen und andere Projekte finden Sie auf der Webseite des tibetischen Zentrums. 



Empfohlene Kanäle