Früchte des Herbsts: 5 Tipps was Sie mit Kastanien machen können

Am 11.10.2018 veröffentlicht

Dieses Jahr fällt es besonders auf: Die Kastanie wirft ihre Früchte sehr früh ab und das in Hülle und Fülle. Es ist sogar schon so weit, dass Tierparks zum Teil einen Annahmestopp angekündigt haben. Doch was können Sie nun mit ihren gesammelten Kastanien anstellen. Wir haben Ideen für Sie gesammelt.

1)Kochen und Backen mit Kastanien: Stellen Sie doch einfach Kastanienpulver her. Frisch gesammelte Rosskastanien enthalten viel Feuchtigkeit und lassen sich deshalb leicht schneiden und zermahlen. Das fein gemahlene Pulver der Kastanie kann genutzt werden wie normale Speisestärke. Oder Sie nehmen Maronen, die edlere Form der (Ess-)Kastanie. Diese können auch einfach Zuhause zubereitet werden.

2) Reiniger aus Kastanien: Dies dürfte wohl die bekannteste Eigenschaft der Kastanie sein: Ihre tolle Waschwirkung! Das Prinzip ist ähnlich zu Waschnüssen aus dem Reformhaus. Denn die Rosskastanien gehören auch zur Familie der Seifenbaumgewächse und zeichnen sich durch ihre seifige Wirkung aus. Es lässt sich außerdem ganz einfach Haushaltsreiniger aus den Kastanien herstellen.

- Putzmittel-Rezept: Kastanien zerkleinern und mit kochendem Wasser übergießen. Das Gemisch 12-24 Stunden stehen lassen, damit sich genügend Saponine, also Seifenstoffe, herrauslösen. Dann nur noch das fertige Putzmittel einfach durch ein Sieb in ein Aufbewahrungsgefäß füllen.

3) Kastanien als Bastelutensilien: Ganz klassisch können Sie mit den Kastanien natürlich auch basteln, ob Kastanienmännchen oder kreative Deko. Es lassen sich viele Ideen im Internet finden, die zu kreativen Bastelstunden einladen.

4) Pflegeartikel herstellen: Das oben genannte Kastanienpulver ist ein echter Allrounder. Sie können zum Beispiel eine Gesichtsmaske aus Kastanien herstellen. Aber auch Duschgel und Shampoo lassen sich mit entsprechenden Rezepten aus dem Internet anrühren.

- Gesichtsmasken-Rezept: Hierfür 2 EL feines Kastanienpulver mit etwas Wasser anrühren, auf die Haut auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen

5) Kastanien spenden: Trotz dem Annahmestopp: Viele Wild- und Tierparks in der Region nehmen gesammelte Kastanien an, um die Tiere über den Winter mit zusätzlichem Kraftfutter zu versorgen. Unter anderem Rot-, Damm-, Schwarz, Sika- und Muffelwild sowie Wisente fressen sehr gern Kastanien. Rufen Sie doch einfach mal bei dem Tierpark in Ihrer Nähe an und fragen nach.

Weitere Tipps gibts im Video von Reporterin Lea Wagner. Darin zeigen Kinder aus Hofgeismar, was sie aus Kastanien basteln.

Empfohlene Kanäle