Keimschleuder Waschmaschine: Saubere Wäsche-Tipps

Am 07.02.2020 veröffentlicht

Eigentlich sollen in der Waschmaschine T-Shirts, Pullover, Hemden und Co. sauber werden und richtig gut riechen. Was viele aber nicht wissen: die Waschmaschine ist eine echte Keimschleuder und sollte daher regelmäßig gereinigt und gelüftet werden.

13 Waschmaschinen wurden auf Keime untersucht und man kam dabei zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Knapp 230 verschiedene Arten an Bakterien konnten in den Maschinen nachgewiesen werden. Besonders anfällig zeigt sich im Test der Waschinnenraum. Aber auch die Einspülkammer, die Gummidichtung und das Flusensieb sind schnell verschmutzt. Und etwa 50 Prozent aller gefundenen Keimarten können Krankheiten auslösen und sind besonders für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem gefährlich.

Tipps für eine saubere Waschmaschine:

  • Um schlechte Gerüche und Keime zu vermeiden, geben Sie zwei Spülmaschinentabs bei 95 Grad im Leerlauf in die Waschmaschine
  • Mit einer Lösung aus Zitronensäure und warmen Wasser lässt sich der Gummiring an der Waschmaschinentür gut reinigen
  • Rückstände im Waschmittelfach können Sie ganz einfach loswerden, indem Sie das Fach bei 65 Grad in die Spülmaschine geben
  • Und der einfachste Tipp: Reinigen Sie die Waschmaschine alle zwei Wochen und lüften Sie sie anschließend gut durch
Empfohlene Kanäle